Erste Live-Theateraufführung in den Niederlanden erfolgreich! - Movico

Erste Live-Theateraufführung in den Niederlanden erfolgreich!

Veröffentlicht am: 5 June 2020

Der niederländische Kabarettist Guido Weijers und sein Team zeigen, dass eine sichere Aufführung für mehr als 100 Personen möglich ist.

Gestern Abend trat Guido Weijers vor einem Publikum von mehr als 100 Personen auf. Live! Obwohl die Besucherzahl pro Theatersaal seit dem 1. Juni auf nur 30 beschränkt ist, entwickelten der Kabarettist und ein Team kreativer Kulturunternehmer ein neues corona-festes Theater, in dem drei Säle auf dieselbe Bühne ausgerichtet sind. Mehr als 100 Personen konnten seinen Theatervortrag über das Glück miterleben, den er zusammen mit seinem eigenen Personal auf einer 1,5 Meter langen Terrasse darbot. „Die Idee ist genau so einfach wie zielführend. Es geht darum, sich an die Regeln zu halten, über den Tellerrand zu schauen und damit alle glücklich zu machen“, sagt Weijers.

Viele Menschen und doch intime Atmosphäre

Weijers: „Es war einfach großartig, wieder so viele Menschen zu sehen, die sich amüsieren! Es war klar, dass sie wieder einen kulturellen Abend brauchten. Ich freue mich, dass wir in unserem corona-festen Theater, einschließlich aller Sicherheitsanforderungen, eine entspannte Sommerabend-Atmosphäre schaffen konnten. Wir haben diese Herausforderung gemeistert! Wir suchten nach etwas, das mehr als 30 Personen beherbergen sollte, sich aber gemütlicher anfühlen müsste als zum Beispiel ein Drive-in. Mit dieser Lösung konnten wir einen kleinen Rahmen schaffen und den direkten Kontakt mit dem Publikum ermöglichen. Unser Ziel war: Herausfinden, ob dies eine gute Zwischenlösung ist, um dem Kultursektor und der Veranstaltungsbranche wieder Auftrieb zu verleihen.“

Aller guten Dinge sind fünf

In den vergangenen Wochen waren Weijers und sein Team äußerst aktiv, um sicherzustellen, dass das Theaterpublikum einen entspannten Abend sicher und mit mehr als 30 Personen gleichzeitig an einem Veranstaltungsort genießen kann. Anträge zur Erprobung dieses Konzepts wurden u. a. in Amsterdam, Rotterdam, Utrecht und Arnheim eingereicht. Die Sicherheit der Protokolle erwies sich als ausgezeichnet, das Konzept wurde aber dennoch „nicht genehmigt“. Der Kabarettist schickte daraufhin einen offenen Brief an Premierminister Rutte, um mit ihm in diesen besonderen Zeiten über verschiedene Theaterlösungen zu sprechen. Rutte sagte, dass er sich dafür keine Zeit nehmen könne.
Weijers: „In der Zwischenzeit haben wir unsere Idee weiter entwickelt. Sobald das corona-feste Theater konstruiert war, konnte die Gemeinde mit eigenen Augen sehen, dass es sicher war. Alle Achtung, Gemeinde Den Bosch! Sie denkt, genau wie wir, in Möglichkeiten und hat sofort begeistert mitgearbeitet!“

An die Arbeit!

Weijers: „Zur Umsetzung dieses Konzepts braucht man einen Standort mit vielen Quadratmetern. Vor allem, weil man in der Vorphase drei oder vier Gruppen logistisch getrennt halten muss. Jede Stadt hat einen großen Parkplatz, auf dem so etwas möglich ist. Wenn man es nicht für eine einzige Aufführung aufbaut, sondern für eine Woche oder einen Monat, dann geht es um überschaubare Kosten. Ab dem 1. Juli kann dieses Konzept schnell auf bis zu 400 Personen ausgeweitet werden. Dann wird es sich für viele Produktionen lohnen, wieder zu spielen.“
Da jetzt der Pilotversuch in Den Bosch gelungen ist, arbeiten Weijers und sein Team bereits an der Feinabstimmung! Wir hoffen, dass Kollegen aus der Theater- und Veranstaltungsbranche das Konzept ebenfalls übernehmen (und gegebenenfalls verbessern).

Interview mit der niederländischen Kultusministerin Van Engelshoven

Weijers hat am Mittwoch auch ein Treffen mit Kultusministerin Ingrid Van Engelshoven. Er wird ihr dieses Theaterkonzept zeigen und noch weitere Ideen vorstellen. Weijers hofft, dass das Kabinett vor dem 1. Juli grünes Licht für Veranstaltungen und Aufführungen gibt, an denen mehr als 100 Personen (supersicher) teilnehmen dürfen.

An diesem Pilotversuch haben uneigennützig mitgewirkt:

Guido Weijers (Idee und Ausführung)
Coreworks (Standort und Bühnenbau)
Movico (mobile Hallen / Einheiten)
Artishock Events (Organisation)
1m50 Loket (Corona-Beratung)
Xtreme-LED (LED-Bildschirm)
Stage Light (Licht und Ton)
Oogenlust (Dekoration)
Target en Knap werk (Werbung und Gastgewerbe)
Gemeinde ‘s-Hertogenbosch (Kulturstadt des Südens)
Brunschot Projecten (Folierung)

Lassen Sie sich inspirieren!

Sehen Sie sich unsere Projekte an, um einen Eindruck der zahlreichen Möglichkeiten zu bekommen.

Lassen Sie sich inspirieren

Kontaktieren Sie uns

Sie wüssten gern, was wir für Sie tun können?
Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt zu uns auf!

kontakt